Maximum Blog

zusammenwirken

Yoga – ein (Maximum-)Lebensgefühl

| Hannover | Intern

Über unsere Petra Krause und ihre Liebe zu Yoga und Ayurveda und wie sie (nicht nur) als Yoga-Lehrerin Maximum bereichert.

Der Weg vom Yoga-Fan zur Ausbildung der Yoga-Ayurveda-Therapie

Eigentlich hat Petra Krause ihre Liebe zu Yoga erst spät entdeckt – nämlich mit 40 Jahren. Aber nun kann sie sich ein Leben ohne diesen Ausgleich nicht mehr vorstellen, denn Yoga, so heißt es, verbindet Körper, Geist und Seele  – verschafft ein gutes Lebensgefühl. Was sie an Kraft und Glücksgefühl aus dieser Lehre ziehen kann, möchte Petra Krause gerne weiter geben.

Yoga wirkt bei jedem individuell auf das Bewegungs- und Haltungssystem, auf das mentale System und auf die autonomen Steuerungssysteme.

Nachdem sie zwei Jahre zur Yogaschule gegangen ist, belegte sie einen Yoga-Intensivkurs auf Borkum – ein Schlüsselerlebnis! Ihre Yogalehrerin sprühte so vor Energie, dass unsere Petra den Entschluss fasste, noch weiter in die Materie einzutauchen. „Mach das, denn du bist Yoga!“, ermutigte sie auch ihre heimische Lehrerin und so entschied sich Petra, die Ausbildung zur Yogalehrerin zu machen.

Ihre Abschlussarbeit schrieb sie dann über Yoga im betrieblichen Gesundheitsmanagement und unser Geschäftsführer musste sie nicht lange bitten, ihr Wissen und ihre Begeisterung zu Yoga bei Maximum weiterzugeben.

Yoga kümmert sich um das geistige und spirituelle Wohlbefinden – Ayurveda,  als Schwesterwissenschaft zu Yoga, um das physische und geistige Wohlbefinden.

Eine gesunde Portion Altruismus und der Wunsch, anderen zu helfen, sich selbst zu helfen, veranlasste Petra, darüber hinaus die Weiterbildung zur Yoga-/Ayurveda-Therapeutin zu beginnen.

Was ist die Yoga-/Ayurveda-Therapie?

Das übergeordnete Ziel der Ayurveda ist es, die Gesundheit der Gesunden zu erhalten und die Krankheit der Kranken zu heilen. Der Mensch wird als eine Einheit betrachtet und ist untrennbar verbunden mit seiner Umgebung und der Natur – so der Grundgedanke.

Die Yoga-/Ayurveda-Therapie ist aber keine Therapie im herkömmlichen Sinne, denn tatsächlich therapieren dürfen nur Ärzte und Heilpraktiker. Als Yoga-/Ayurveda-Therapeutin darf Petra Krause aber Menschen in einem Prozess begleiten und Hilfe zur Selbsthilfe geben. Anbieten darf sie gesundheitsfördernde, prophylaktische Maßnahmen. Sie gibt Tipps zur Lebensweise, zu der Ernährung sowie zu Bewegungsalternativen, die in Yogaeinzelstunden zusammen mit dem Klienten erarbeitet werden.

Zentrales Element dabei ist die Selbstwirksamkeitserwartung, also das Vertrauen in die eigene Handlungsfähigkeit, auch unter extremen Belastungen.

Eigene Handlungsmöglichkeiten angesichts von schwierigen Anforderungssituationen optimistisch einschätzen zu können und Anforderungen eher als Herausforderung zu sehen – das ist es, was Petra auch an ihre Kollegen gerne weitergeben möchte.

Yoga bei Maximum

Seit mittlerweile zwei Jahren gibt es, dank Petra, Yogastunden bei Maximum. Immer mittwochs nach Feierabend finden sich die interessierten Kollegen zusammen, um Körper, Seele und Geist in Einklang zu bringen. In gut zwei Stunden dreht sich alles um den herabblickenden Hund, die Katze, die Taube und die Kobra – tierisch gut!

Und auch im Arbeitsalltag profitieren alle Kollegen vom positiven Lebensgefühl, das Petra ausstrahlt. Als Teamleiterin Rechnungswesen bewahrt sie in jeder Situation die Ruhe und behält auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf. Wer etwas auf der Seele hat, muss sich nicht scheuen, um Rat zu fragen, Petra hat immer ein offenes Ohr. Vielen Dank unserer guten Seele im Rechnungswesen bei Maximum!